Langer Samstagslauf durch den Pyrmonter Wald

Nach dem Motto „Öfter mal was Neues“ erkundeten wir heute den Pyrmonter Wald.

Startpunkt waren die Erdfälle in Bad Pyrmont-Holzhausen, vor uns lagen ca. 25 km und etwa 650 Steigungsmeter, eigentlich genau das Richtige um einen entspannten Samstagnachmittag zu verbringen.

Nach kurzen Warmlaufen konnten wir uns auf einen scheinbar nicht enden wollenden Singletrail freuen, 8 km Steine, Wurzeln, Schlamm, umgestürzte Bäume, bergauf und bergab, kein Asphalt und keine Forstwege, einfach klasse.

Über das Germanengrab und den Schellenturm ging es weiter zum Spelunkenturm. Der Aufstieg auf die Türme brachte noch ein paar Höhenmeter und reichlich Treppenstufen, dafür hatte man von oben eine tolle Aussicht.
Anschließend folgte ein krasser Downhill mit engen Serpentinen und Anliegerkurven hinab zur Bombergklinik. Mit jetzt doch etwas schweren Beinen ging es zurück zur Ausgangsort.

Respekt allen, die diese schwere Strecke nach 3 Std geschafft haben!

Das Leben ist laufenswert…

Tagged .

Andreas Kropp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.