Auf die Velmerstot

Der erste längere Lauf im neuen Jahr sollte gleich mal ein richtig schöner werden.
Was bietet sich da mehr an, als eine Runde in der traumhaften Landschaft um Silberbachtal und Velmerstot zu drehen. Los ging es in Leopoldstal, von wo wir ersteinmal am Silberbachtal in Richtung Silbermühle liefen, schön flach, zum warmwerden. Schon bald ging es aber stein nach oben, über enge Pfade bis zur Trojaburg unterhalb der lippischen Vermerstot. Von dort ging es immer weiter bergauf bis zum Silberort. Nun folgte ein wunderschöner Pfad unterhalb der preußischen Velmerstot entlang vieler Klippen und alter Steinbrüche. Irgendwann spuckte einen der Wald auf der Eggekuppe aus, weiter ging es über einen Wurzeltrail zum Aussichtsturm auf der preußischen Velmerstot. Der eisige Wind und der Neuschnee in den Gipfellagen ließ uns hier aber nicht verweilen, weiter ging es zu Nachbargipfel auf die lippische Velmerstot, hier, ein paar Meter tiefer war zwischen den Bäumen kein Wind zu spüren und kein Schnee mehr zu sehen. Es ist schon spannend, dass 500 m zurück die Witterung noch total anders war.

Im stürmischen Downhill ging es dann hinunter ins Silberbachtal und zurück zum Startpunkt.

16 km in unter 2 Std auf schwierigen aber traumhaften Pfaden, so kann 2018 weitergehen.

Tagged .

Andreas Kropp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.